Historie 2

Erweiterter Vorstand 2007
v.l.: Renate Michel Kassenwartin, Wolfgang Kretschmer 2. Vorsitzender, Sonja Glander 1. Vorsitzende, Hans Pallocks Abt TT, Arno Mönnich FzF, Werner Baier Fußballobmann (Gymnastikabteilung z.Zt. vakant)
Vereinsgeschichte:
1 4   Adelheider   Bürger   haben   im   Jahre   1907   den   Adelheider   Turnverein   in   dem   damaligenVereinslokal Lindenhof   aus   der   Taufe   gehoben.   Sinn   und   Zweck   war   die   Freude   am   Sport,   ganz   besonders   aber   am Gerätesport. Heinrich    Mählenhoff    wurde    zum    1.    Vorsitzenden    gewählt,    sein   Adjutant    wurde    Hinrich    Heuer    und Schriftführer war Johann Niehaus. Um   diese   Vereinsgründung   zu   festigen,   wurde   gleich   darauf   eine   Vereinsfahne   gekauft.   Im   Laufe   der nächsten   Jahre   wurde   der   ATV   ein   fester   Bestandteil   in   Adelheide   und   Delmenhorst,   denn   im   Jahre 1910   waren   es   immerhin   schon   110   Mitglieder.   Im   Jahre   1929   war   der Adelheider   Turnverein   unter   der Führung von Bernhard Günnemann Ausrichter des Verbandssportfestes (2. Juni 1929). Die Beiträge betrugen für aktive Mitglieder RM 5,- und für jugendliche Mitglieder RM 3,- jährlich. Herausragende    Sportlerin    war    Frieda    Günnemann    geb.    Glander    als    Teilnehmerin    des    Deutschen Turnfestes   in   Köln   (am   26.   bis   29.   Juli   1928)   im   Siebenkampf   der   Frauen   mit   93   Punkten.   Von   über 1000 Teilnehmern wurde sie 35. Schon   1938   wurden   Gespräche   über   den   Sportplatzbau   bei   der   Schule   Adelheide   II   geführt,   der   dann endgültig   1969   gebaut   wurde.   Vom   8.   Oktober   1939   bis   zum   8.   Dezember   1946   ruhte   durch   den Zweiten   Weltkrieg   jeglicher   Sportbetrieb.   Am   9.   Dezember   1946   ergriff   Wilhelm   Schnitger   die   Initiative und   begann   mit   12   Turnern   und   sechs   Turnerinnen   den   ATV   wieder   aufzubauen.   Wilhelm   Schnitger wurde   zum   1.   Vorsitzenden   gewählt.   Leichtathletik,   Handball   und   Volkstänze,   außerdem   Geräteturnen, waren   die   Sportarten,   die   im   Adelheider   Turnverein   betrieben   wurden.   Höhepunkte   waren   die   jährlich stattfindenden Vereinssportfeste (Stiftungsfeste). Durch    den    Trend    der    Zeit    wurde    es    dann    ab    1957    sehr    ruhig    um    den    Adelheider    Turnverein. Größere Aktivitäten   begannen   erst   im   Herbst   1969,   mit   der Aufstellung   einer   Fußballabteilung,   dazu   die Gymnastikgruppe und Kinderabteilung. Den    offiziellen    Neuanfang    beging    man    mit    der    1.    Generalversammlung.    Am    05.02.1970.    Das Startkapital   der   Vereinskasse   betrug   1,   -   DM. Auf   der   Versammlung   wurde   Wilhelm   Schnitger   nach   fast 25   Jahren   von   Gerold   Heidberg   als   neu   gewählten   Vorsitzenden   abgelöst.   Für   seine   Verdienste   um   den Verein erhielt Wilhelm Schnitger 1971 den neu geschaffenen Ehrenbrief des Vereins. Ein   weiterer Aufschwung   für   den   Verein   kam   1970   als   Julius   Müller,   mehrfacher   Deutscher   Meister   und Olypiateilnehmer im Gehen dem Verein beitrat. Der    Verein    wurde    durch    die    Aktivitäten    der    Leichtathletikabteilung    weit    über    die    Grenzen    von Delmenhorst   bekannt.   Ein   Höhepunkt   war   im   Oktober   1972   die   Ausrichtung   des   Länderwettkampfes Deutschland   –   Schweden   mit   allen   Spitzen   der   Weltelite,   sowie   weitere   internationale   Wettbewerbe   mit Beteiligung der Adelheider. Ab   1976   wurde   durch   die   Stadt   Delmenhorst   dem   Verein   die   ehem.   Schule   II Adelheide   als   Vereinsheim zur Verfügung gestellt. 1977   konnte   das   70   jährige   und   1982   das   75   jährige   Bestehen   des   Vereins   groß   gefeiert   werden.   Die Mitgliederzahl war zu diesem Zeitpunkt auf über 300 Vereinsmitglieder angewachsen. Im   Jahre   1980   wurde   eine   Leichtathletikgruppe   aufgestellt.   Mit   Carlo   Müller   Mathias   Hüttler   und   Frank Mäusner     hatte     der     ATV     eine     starke     Leichtathletik     Jugendgruppe,     die     etliche     Deutsche Jugendmeisterschaften im Gehen errangen. Die   Mitgliederzahl   stieg   in   den   80iger   Jahren   ständig   an   und   man   erreichte   1988   die   Marke   von   388 Mitgliedern, davon allein 114 Fußballfreaks. 1991    brannte    das    Vereinsheim    ab    und    konnte    erst    1994    durch    die    Stadt    an    den    Verein    wieder übergeben   werden.   Die   Abteilungen   wichen   in   dieser   Zeit   mit   ihren   Trainingseinheiten   auf   Sportstätten in   Delmenhorst   und   Gr.   Ippener   aus.   Um   am   Anfang   überhaupt   zusammen   kommen   zu   können,   übte eine Gymnastikgruppe sogar auf der Tenne im Wohnhaus der Familie Heidberg. Im   Jahr   1995   übergab   Gerold   Heidberg   nach   25   Jahren   die   Geschicke   an   Winfried   Pehla.   Aufgrund seiner    enormen    Verdienste    um    den    Verein    wurde    Gerold    Heidberg    noch    am    Sitzungsabend    zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Winfried Pehla, gab die Führung des Vereins 1997 an die 2. Vorsitzende Iris Bretthauer ab. Das 90 jährige Bestehen des Vereins wurde am 01.06.1997 mit einem Vereinsfest begangen. 1999   bildete   sich   sogar   ein   eigener   Fanclub   um   die   Fußballabteilung   mit   dem   Fanclub   -   Vorsitzenden Rüdiger Baier. Neben   dem   breiten   Angebot   von   Sportarten   wie   Damengymnastik,   Kinderturnen,   Tischtennis,   Fußball Yoga,   war   für   einige   Jahre   eine   Gruppe   „Koreatrommeln“   im   Verein   aktiv.   Im   Jahr   2000   wurde   das Angebot für Kinder erweitert mit einer Gruppe „Karate Kids“. Durch   Herausgabe   einer   neuen   Satzung,   im   Jahr   2001   konnte   auch   offiziell   die   Gemeinnützigkeit   des Vereins nachgewiesen werden. Nach   über   8   Jahren   übergab   Iris   Bretthauer   den   Vorsitz   am   21.04.2005   an   ihre   Stellvertreterin   Sonja Glander. Wie   in   anderen   Vereinen   auch   leidet   der   Verein   unter   den   schrumpfenden   Mitgliederzahlen,   besonders in   der   Kindergruppe.   Die   Kinderabteilung   umfasste   auf   ihrem   Höhepunkt   über   90   Kinder,   1997   noch   35 und ist im Jahr 2007 ist die Zahl auf 7 Kinder geschrumpft. Um   mit   der   Zeit   zu   gehen   betreibt   der   Verein   seit   2003   eine   eigene   Homepage   in   privat   Initiative. ( www.atv-delmenhorst.de ). Bis   Ende   der   80iger   Jahre   standen   auf   dem   Veranstaltungskalender   jährlich   die   Kohlfahrt,   der   „Tanz   in den Mai“, Volkswandern und Theaterabend mit Tanz im Herbst und als Abschluss ein Sylvesterball. Mittlerweile   sind   die   Kosten   für   solche   Veranstaltung   nicht   mehr   tragbar,   sodass   Abteilungsintern   im Laufe   des   Jahres   gemeinsame Treffen   stattfinden. Ausnahme   ist   das   Seniorentreffen,   das   durch die drei Adelheider Sportvereine im Wechsel gemeinsam durchgeführt wird.
© Adelheider Turnverein von 1907 e.V. * Gerd P. Lehmann  2014 *
Adelheider Turnverein von 1907 e.V.
Homepage

Historie 02

weiter weiter